Von Real Madrid zu Barça? Pedri lockt Marco Asensio

26.11.2022 um 07:59 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
pedri
Pedri lobt seinen Mitspieler Marco Asensio in den höchsten Tönen - Foto: / Getty Images

Marco Asensio zeigte in den vergangenen Wochen bei Real Madrid einen deutlichen Formanstieg, nachdem er zu Saisonbeginn unter Carlo Ancelotti noch komplett außen vor gewesen war.

Trotz der geringen Spielzeit des Offensivspielers an der Concha Espina entschied sich Spaniens Nationaltrainer Luis Enrique für eine Nominierung. Asensio dankte es seinem Trainer mit einem Treffer gegen Costa Rica am ersten Spieltag der Weltmeisterschaft.

Asensio erzielte das zwischenzeitliche 2:0 nach Vorarbeit von Jordi Alba. Bedient der Linksverteidiger Asensio bald auch auf Vereinsebene? Barça soll sich schon seit längerem mit einer Verpflichtung des gebürtigen Mallorquiners beschäftigen.

Pedri schwärmt von Asensio

Pedri würde den Offensivspieler gerne auch im Camp Nou an seiner Seite wissen. "Marco Asensio hat viel Qualität, mal sehen, was mit seinem Vertrag passiert, aber alle guten Spieler müssen bei Barça sein", erklärte der Mittelfeld-Regisseur laut Mundo Deportivo.

getty pedri 22112550
Marco Asensio stand beim WM-Auftakt in der Startelf der Spanier - Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Letztendlich müsse Asensio die Entscheidung über seine Zukunft selbst treffen. Ohne Zweifel verfüge er aber über "viele Qualitäten", betonte Pedri, der zudem verriet, dass Sergio Busquets ihm und Gavi vor dem ersten WM-Spiel Mut zugesprochen hat.

Busquets-Rat an Pedri

"Er hat mit Gavi und mir vor dem Aufwärmen ein kurzes Gespräch geführt. Er hat uns gesagt, wir sollen ruhig bleiben und nicht auf alles achten, was vor dem Spiel passiert", berichtet der beste U21-Spieler Europas der Saison 2020/2021. Solche Worte des Mannschaftskapitäns "beruhigen dich."

Pedri, der am Freitag seinen 20, Geburtstag feierte, und der zwei Jahre jüngere Gavi zeigten an der Seite von Sergio Busquets im Dreier-Mittelfeld der Spanier keinerlei Nervosität und lieferten überragende Leistungen ab.

Verwendete Quellen: Mundo Deportivo