FC Barcelona Pep Guardiola über tiefe Verbundenheit mit Lionel Messi: "Bedeutet alles für mich"

imago guardiola messi 100322
Foto: Cordon Press/Miguelez Sports / imago images

Zweimal holte der FC Barcelona mit Pep Guardiola auf der Trainerposition die Champions League, dreimal die spanische Meisterschaft. Einen großen Anteil an den damaligen Titelgewinnen gehörte Lionel Messi, der in Guardiola noch immer allerhöchste Begeisterung auslöst.

In einem Podcast der argentinischen Sportzeitung Ole äußert sich Guardiola entsprechend wohlwollend über den Superstar und welchen Einfluss er auf seine Trainerkarriere genommen hat.

"Was bedeutet Messi? Alles, wirklich alles. Er weiß, dass es eine Gruppe von unglaublichen Spielern gab, die ihm geholfen haben, als wir in diesen vier Jahren in Barcelona zusammen waren", schwelgt Guardiola in Erinnerungen. "Es war eine beeindruckende Gruppe von Spielern. Eine Menge Stars zur richtigen Zeit und im richtigen Alter. Xavi, Pujol, Iniesta... Zwischen ihnen herrschte eine Chemie, wie man sie nur einmal im Leben findet."

FC Barcelona

Die fantastischen Zahlen von Lionel Messi

Während ihrer vierjährigen Zusammenarbeit erzielte Messi sagenhafte 211 Tore (94 Vorlagen) in 219 Pflichtspielen. In der Saison 2011/12, in der Barça am Ende nicht mal Meister wurde, speiste Messi unvorstellbare 50 Tore und 19 Vorlagen ein. Mit 35 Jahren will La Pulga mit der argentinischen Nationalmannschaft in Katar seine letzte Weltmeisterschaft spielen.

"Ich hoffe, dass er körperlich gut ankommt, dass er gut trainiert und stark liefert. Ich habe nach der Copa America nicht mit ihm gesprochen, aber ich muss ihm natürlich gratulieren", so Guardiola. "Sicherlich war es eine große Befreiung für ihn. Es ist nicht einfach, in dieser Fußballwelt Messi zu sein. Und jetzt wird er zur Weltmeisterschaft fahren, daran habe ich keinen Zweifel."