Pfiffe gegen Ousmane Dembele – Xavi schimpft auf Barça-Fans

18.02.2022 um 08:30 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
imago ousmane dembele
Foto: AFLOSPORT / imago images
Weiterlesen nach dem Video

Als Ousmane Dembele in der Playoff-Partie zwischen dem FC Barcelona und dem SSC Neapel (1:1) am Donnerstag Adama Traore 25 Minuten vor Schluss ersetzte, waren nicht nur vereinzelt Pfiffe aus dem weiten Rund des Camp Nou zu vernehmen.

Dembele ist für viele Anhänger der Azulgrana nach seinem geplatzten Januarwechsel Feindbild Nummer 1. "Die Zuschauer haben mir nicht zugehört", schimpfte Trainer Xavi Hernandez nach Abpfiff zunächst, "aber am Ende wurde es zu Applaus. Sie haben ihn bereits ausgepfiffen. Das war es, es ist hoffentlich vorbei. Die Nachricht ist, dass sich die Pfiffe in Applaus verwandelt haben."

Der frühere Dortmunder wurde zunächst bei jedem Ballkontakt ausgepfiffen, besänftigte das Publikum aber mit einem guten Auftritt. Der 24-Jährige war emsig unterwegs und leitete viele gefährliche Szenen ein.

Der Barça-Anhang muss sich so oder so damit arrangieren, Dembele bis zum Saisonende in seinem Lieblingstrikot sehen zu müssen. Xavi hatte infolge des nicht über die Bühne gebrachten Winterabgangs schnell klargemacht, dass er trotzdem auf Dembele setzen werde.

Video zum Thema
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG