FC Barcelona :Philippe Coutinho: Nur der FC Liverpool kommt infrage

imago coutinho 250821
Foto: Shutterstock / imago images
Werbung

Es gab so einige Faktoren, die einen Abgang von Philippe Coutinho erneut verhinderten. Vor allem seine schwerwiegende Verletzung, die ihn bereits seit neun Monaten pausieren lässt, machte den Planungen des FC Barcelona einen Strich durch die Rechnung. Spekulationen gab es aber natürlich trotzdem.

Leicester City, dem FC Everton und dem FC Arsenal wurden im Gerüchtejahr 2021 grundsätzliches Interesse an einer Zusammenarbeit mit Coutinho nachgesagt. Sollte der 29-Jährige noch mal in der Premier League anheuern, käme für ihn allerdings nur ein Wechsel zum FC Liverpool infrage.

Hintergrund

"Ich denke, dass Liverpool tief in seinem Herzen verankert ist. Er war in der letzten Saison ein begeisterter Anhänger und wollte, dass sie den Titel gewinnen. Er ist ein großer Fan des Vereins", wird Coutinho-Berater Kia Joorabchian von der Sport zitiert. "Philippe würde es sehr schwer finden, für einen der Rivalen von Liverpool zu spielen."

coutinho 2017 2
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Ein Abgang ist inzwischen ohnehin kein Thema mehr. Ronald Koeman hat bereits die Öffentlichkeit von seinem Plan unterrichtet, auf Coutinho zu setzen. Dem bisherigen Transferflop wurde sogar angeboten, zukünftig mit der Rückennummer 10 des abgewanderten Lionel Messi aufzulaufen. Mehr Vertrauen geht nicht.

Video zum Thema