Primera Division Pierre-Emerick Aubameyang: Barça-Gehalt explodiert in der nächsten Saison

getty pierre emerick aubameyang 22042112
Foto: / Getty Images

"Ich bin hier, um zu helfen und mein Bestes für die Mannschaft zu geben", sagte Pierre-Emerick Aubameyang Anfang Februar, nach dem sein Wechsel zum FC Barcelona in trockenen Tüchern gewickelt war. Seinen Worten ließ der Ausnahmestürmer Taten folgen: In 16 Pflichtspielen notiert er sehr ordentliche zehn Tore.

Um die Gehaltsstruktur nicht aus den Angeln zu heben und die Vorgaben von der Liga einzuhalten, ließ sich Aubameyang darauf ein, zunächst für ein vergleichsweise sehr geringes Gehalt zu spielen. Das wird sich einem Medienbericht zufolge zur kommenden Saison allerdings grundlegend ändern.

Wie das Fußballportal ElDesmarque berichtet, erhält Aubameyang für sein erstes Halbjahr in Barcelona "nur" zwei Millionen Euro. Das ist gar nichts zu dem, was in Zukunft auf dem Gehaltsscheck des Afrikaners stehen soll.

FC Barcelona

Pierre-Emerick Aubameyang künftig Barça-Topverdiener

Aubameyang, so heißt es in der Meldung weiter, avanciert zur kommenden Saison mit 18 Millionen Euro zum Topverdiener der Blaugrana. Aubameyangs Beschäftigung kommt dem finanziell stark beschädigten Barça also ziemlich teuer. Die Zusammenarbeit ist bis 2025 datiert, enthält aber eine Ausstiegsoption, die ab Sommer 2023 gezogen werden kann.

Aubameyangs Topgehalt ist somit der nächste Grund dafür, dass Barça entweder weitere Vertragsanpassungen wie bei Samuel Umtiti vornimmt, oder im Sommer weitere Stars verkauft, um sich Aubameyangs Weiterbeschäftigung überhaupt leisten zu können. Davon dürften auch wichtige Vertragsverlängerung wie im Fall Ousmane Dembele abhängig sein.