FC Barcelona :Präsidentschaftskandidat rechnet mit Abschied von Lionel Messi

lionel messi 2020 12021
Foto: sbonsi / Shutterstock.com
Werbung

"Wenn Messi bleiben würde, wäre das die beste Nachricht für den Verein, aber ich bin nicht sehr optimistisch", sagte Benedito im Interview mit dem Sportnetzwerk ESPN. "Das wahrscheinlichste Ergebnis ist, dass er uns Mitte des Jahres verlässt."

Messis Arbeitspapier bei den Katalanen läuft am 30. Juni 2021 nach 21 Jahren aus. Im vergangenen Sommer wollte er Barça verlassen, verzichtete aber auf einen Rechtsstreit, nachdem Ex-Präsident Josep Maria Bartomeu ihm die Freigabe verweigert hatte.

Hintergrund

In den ersten Saisonwochen machte Messi einen unzufriedenen Eindruck, doch zuletzt blühte La Pulga auf. Vor allem im Zusammenspiel mit Supertalent Pedri (18) ist dem Argentinier die Spielfreude wieder anzusehen.

lionel messi 2020 12017
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Zudem erklärte der sechsfache Weltfußballer in einem Interview, dass er noch nicht entschieden habe, ob er Barça am Saisonende verlassen will oder seinen Vertrag verlängert.

Laut Benedito wäre dies eine gute Möglichkeit gewesen, Barcelona die Treue zu schwören: "Ich hätte es gerne gesehen, wenn er in seinem Interview gesagt hätte, er wolle beim Verein bleiben, aber er tat es nicht, und jetzt müssen wir abwarten und sehen, was passiert."

Der Präsidentschaftskandidat weiter: "Die Wahrheit ist, dass ich pessimistisch bin. Im August wollte er nach 20 Jahren den Verein verlassen. Das darf man nicht vergessen."

Barça wählt am 24. Januar einen neuen Präsidenten. Neben Benedito stehen acht weitere Anwärter parat. Als Favoriten werden Ex-Boss Joan Laporta und Victor Font gehandelt.

Video zum Thema