Ramon Planes deckt auf Barça war "sehr, sehr nah dran" an Lautaro Martinez

lautaro martinez 2020 9003
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

In der jüngeren Vergangenheit schrammte der FC Barcelona offensichtlich haarscharf an einigen krassen Deals vorbei. Ramon Planes gewährt im Interview mit dem italienischen Ableger von Sky Sport einige Einblicke.

Einer dieser Transfer, an dem Planes mitwirkte, war der geplante Topdeal mit Lautaro Martinez, dem im Sommer 2019 in Barcelona absolute Priorität eingeräumt worden war. Damals hatte der Angreifer Inter Mailand via Ausstiegsklausel verlassen können.

"Er war sehr, sehr nah dran", lüftet Planes, der zwischen Juli 2018 und November 2021 bei Barça die Mannschaft mitgestaltete. "Die Situation hat sich durch Corona geändert. Wir hatten viele Treffen mit seinen Agenten und Inter-Direktoren vor der Pandemie, die den Fußball auf wirtschaftlicher Ebene verändert hat."

FC Barcelona

Barça blitzte auch bei Manuel Locatelli und Dusan Vlahovic ab

Lautaro war nicht der einzige angestrebte Transfer eines Stürmers aus der Serie A, der nicht über die Bühne ging. Barça bemühte sich in der Vergangenheit ebenfalls um Manuel Locatelli und Dusan Vlahovic, scheiterte bekanntermaßen aber mit seinen Versuchen.

"Vlahovic ist wirklich stark. Wir wollten ihn schon vor zwei Jahren auf Leihbasis verpflichten", klärt Planes über die zurückliegenden Anstrengungen auf. "Locatelli ist ein perfekter Spieler für Barcelona, aber Juventus ist ein wichtiger Verein, und am Ende haben wir ihn nicht bekommen."

Locatelli kam im Sommer auf Leihbasis mit einer Kaufverpflichtung von US Sassuolo zu Juventus Turin. Vlahovic war im Januar für 70 Millionen Euro Grundablöse vom AC Florenz ins Piemont gewechselt und Lautaro steht in Mailand mittlerweile bis 2026 unter Vertrag.