FC Barcelona :"Respektlos!" Ronald Koeman mit Rundumschlag gegen PSG

imago ronald koeman 2021 1
Foto: Agencia EFE / imago images
Werbung

Auf Lionel Messi prasselt dieser Tage viel ein. Neben den Enthüllungen um seinen Mega-Vertrag, den er vor rund vier Jahren mit dem FC Barcelona abgeschlossen hat, geht es bei ebenjenem Klub um seine Zukunft. Nebst dieser Entscheidung wurde der Superstar in den letzten Wochen mit so einigen Lockrufen konfrontiert, die vornehmlich dem PSG-Lager entstammten.

Für Ronald Koeman ein absolutes Unding. "Das ist respektlos", sprudelte es aus dem Barça-Trainer nach dem dramatischen Halbfinaleinzug in der Copa del Rey. Ausschlaggebend waren die Worte, die Messis Nationalmannschaftskollege Angel Di Maria in dieser Woche wählte. Der sagte, es gebe "sehr gute Chancen", dass Messi zu PSG wechselt.

Hintergrund

Koemans Empfinden nach sind die getroffenen Aussagen vor allen Dingen aufgrund des bevorstehenden Hinspiels im Achtelfinale der Champions League gegen PSG am 16. Februar unmöglich. Das Klima werde mit den fortwährenden Äußerungen "aufgeheizt", meinte Koeman.

Di Maria war in den letzten Wochen nicht der einzige, der sich in der hochbrisanten Causa Messi zu Wort meldete. Leandro Paredes, Neymar und sogar der Pariser Sportdirektor Leonardo gaben ihre teils brisanten Gedanken zu Protokoll.

Bezüglich der Zukunft von La Pulga ist mit einer schnellen Einigung nicht zu rechnen. Intensive Gespräche werden erst nach der Präsidentschaftswahl, die für den 7. März angesetzt ist, erwartet.

Video zum Thema