FC Barcelona :Riqui Puig feiert Tor-Premiere – Ronald Koeman verteilt Lob

imago riqui puig 2021 013
Foto: ZUMA Wire / imago images
Werbung

Frenkie de Jong brachte Barça am Samstagnachmittag in der Provinz Alicante in der ersten Halbzeit in Führung (39.), in der Schlussphase machte Joker Riqui Puig den Deckel drauf (89.).

Der Youngster, der jüngst im Halbfinale der Supercopa de Espana im Elfmeterschießen gegen Real Sociedad den entscheidenden Treffer markierte, traf nun erstmals als Profi aus dem Spiel heraus. Untypisch per Kopf.

"Das letzte Mal, als ich ein Tor mit dem Kopf gemacht habe, war ich noch bei Cadete A", berichtete das Eigengewächs nach dem Abpfiff und ergänzte: "Diese Saison ist in Sachen Spielminuten schwierig für mich, aber ich bin mental stark."

Riqui Puig, der von Ronald Koeman wenn überhaupt meist nur in der Schlussphase ins Spiel gebracht wird, weiter: "Mein Vater sagt immer, dass ich weiter kämpfen und lernen muss. Ich wachse als Spieler und bin glücklich damit, wie mich meine Mitspieler unterstützen."

Hintergrund


Koeman erklärte: "Natürlich gefällt mir, dass Riqui Puig getroffen hat. Obwohl er nicht viele Minuten bekommt, genießt er es immer, wenn er spielen darf und will zeigen, dass er eine Zukunft in diesem Verein hat."

Der Kampfgeist des Youngsters gefällt dem Barça-Coach: "Es war ein wichtiges Tor, um das Spiel zu entschieden. Ich finde es gut, dass er den Kopf nicht hängen lässt."