FC Barcelona :Roma bietet für Clement Lenglet, hat aber schlechte Karten

clement lenglet 2020 200
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Werbung

Weil sich der FC Barcelona in der Innenverteidigung nur phasenweise gut aufgestellt sieht, gehört Clement Lenglet nicht zu den Spielern, die wie andere unbedingt abgegeben werden sollen. Bei einem angemessenen Angebot würden die Blaugrana aber auch nicht unbedingt "Nein" sagen.

Und jetzt wird es ein bisschen kompliziert. Nach Informationen der Barça-nahen Sport bemühen sich viele Klubs um Lenglet. Konkret vorstellig geworden ist aber offenbar erst der AS Rom.

Hintergrund

Vor einigen Wochen war ein möglicher Tausch zwischen Lenglet und Mittelfeldspieler Lorenzo Pellegrini (25) vonseiten Barças vorgeschlagen worden. Den lehnten die Roma-Verantwortlichen allerdings ab.

Jose Mourinho soll aber weiterhin großes Interesse daran haben, Lenglet in seiner Abwehrkette zu implementieren. Die Roma ist daher mit einem Angebot von 15 Millionen Euro vorstellig geworden, Barça pocht jedoch auf eine Ablösezahlung von mindestens 25 Millionen Euro.

Lenglets grundsätzliche Präferenz sei, in der kommenden Saison im Camp Nou zu spielen. Sollte sich dem 26-Jährigen allerdings eine attraktive Wechseloption bieten, würde er lieber in der Premier League anheuern. Folglich dürfte die Roma schlechte Karten auf einen Transfer haben.

Aus der höchsten englischen Fußballliga sollen der FC Everton sowie West Ham United Interesse an einer Zusammenarbeit mit Lenglet andeuten. Die Premier-League-Klubs favorisieren eine Ausleihe mit anschließender Kaufoption.

Video zum Thema