FC Barcelona :Ronald Koeman fordert mehr Respekt - Messi bekommt Urlaub

imago ronald koeman 2021 6
Foto: NurPhoto / imago images
Werbung

"Dem Trainer und den Spielern muss mehr Respekt entgegengebracht werden", stellte Koeman im Pressegespräch vor dem letzten LaLiga-Spiel der Saison gegen Eibar am Samstag (18 Uhr) klar.

Koeman hatte Barcelona im vergangenen Sommer als Cheftrainer übernommen und nach zahlreichen namhaften Abgängen (Luis Suarez, Ivan Rakitic, Arturo Vidal) zum Sieg in der Copa del Rey und in die Champions-League-Ränge geführt.

Hintergrund

"Sie können mich für alles verantwortlich machen, aber unter Berücksichtigung aller Umstände denke ich, dass es weder schlechte, noch eine sehr gute Saison war. Ich denke, es war eine gute Saison", betonte der niederländische Übungsleiter.

ronald koeman 2020 12006
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

"Im August hätten wir alle unterschrieben, dass wir einen Titel gewinnen und bis zwei, drei Spieltage vor dem Saisonende noch um die Meisterschaft mitspielen", so Koeman weiter: "Man muss sich die Dinge ansehen und allgemein Bilanz ziehen."

Er sei verantwortlich für die Saison. Für schwache Momente, aber auch für den Einbau vieler junger Spieler, erinnert der 58-Jährige an den Durchbruch von Pedri (18), Oscar Mingueza (21), Ronald Araujo (22) oder Ilaix Moriba (18) unter seiner Leitung.

Für Koeman ist klar: Er will nicht gehen: "Vom ersten Tag an habe ich gesagt, dass ich meinen Vertrag erfüllen möchte. Ich bereue es nicht gekommen zu sein". Im Gegenteil: "Ich bin sehr glücklich, hier zu sein und der Manager dieses großartigen Vereins zu sein. Mein Traum als Person war es immer, eines Tages Barcelona zu trainieren."

Ronald Koeman gönnt Messi eine Pause

Im möglicherweise letzten Spiel unter Koemans Leitung verzichtet Barcelona auf Lionel Messi. Wie Mitspieler Pedri darf der Argentinier vorzeitig in den Urlaub. Er soll Kraft für die Copa America in seinem Heimatland tanken.

Für den sechsmaligen Weltfußballer, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft,  könnte es eine der letzten Chancen sein, mit der Albiceleste nach dem Olympia-Gold 2008 einen weiteren großen Titel zu gewinnen.

Video zum Thema