"Ronald Koeman hätte mehr Zeit als Barça-Coach verdient gehabt"

20.12.2021 um 18:21 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
imago ronald koeman
Foto: PA Images / imago images
Weiterlesen nach dem Video

"Er ist eine sehr wichtige Person in der Geschichte von Barça und gerade deshalb hätte er etwas mehr Zeit verdient gehabt", sagte Amor laut der Sportzeitung Mundo Deportivo gegenüber RAC1. Man hätte mit Koeman die Saison zu Ende spielen sollen.

Guillermo Amor war ein selbst als Profi für Barcelona und nach der aktiven Karriere unter anderem als Leiter der Nachwuchsabteilung und zuletzt als Geschäftsführer Sport & Kommunikation unterwegs. Im Sommer 2021 verließ er die Katalanen.

Koeman, der einst als Abwehrchef des FC Barcelona mit seinem entscheidenden Endspiel-Tor gegen Sampdoria Genua im Sommer 1992 für den ersten Champions League-Titel der Katalanen gesorgt hatte, wurde am Ende Oktober 2021 von Barça-Präsident Joan Laporta von seinen Aufgaben entbunden.

"Ich hoffe, Xavi bekommt die nötige Zeit, um seine Vorstellungen umzusetzen"

Knapp zwei Wochen später heuerte Vereinslegende Xavi Hernandez als neuer Cheftrainer an. Guillermo Amor lobt den Koeman-Nachfolger. Die von Xavi installierte Spielweise erinnere ihn sehr an die Zeiten unter Pep Guardiola, so Amor. Er hoffe nur, dass Xavi "die nötige Zeit bekommt, um seine Vorstellungen umzusetzen."

Weiterlesen nach dem Video

Der Start unter Xavi ist durchwachsen verlaufen. Die ersten beiden Liga-Spiele gegen Espanyol Barcelona und Villarreal konnten gewonnen werden, gegen Betis Sevilla und Osasuna holte Barça aber nur einen Punkt. Aus der Champions League flog man nach einem torlosen Unentschieden gegen Benfica Lissabon und einer 0:3-Niederlage beim FC Bayern München raus und muss nun gegen SSC Neapel in der Europa League ran.

Wichtiger Erfolg gegen Elche

Gegen Elche drohte Barça am Samstag die nächsten Punkte liegen zu lassen. Eine 2:0-Führung verspielte man innerhalb von zwei Minuten, am Ende sicherte Youngster Nico (19) aber den 3:2-Erfolg. Die Blaugrana stehen nach 17 Partien auf dem 7. Tabellenplatz, der Rückstand auf den ersten Champions-League-Rang beträgt drei Zähler.

Verwendete Quellen: mundodeportivo.com
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG