Samuel Lino hätte auch bei Barça landen können

23.02.2022 um 15:37 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
imago samuel lino
Foto: GlobalImagens / imago images
Weiterlesen nach dem Video

Der FC Barcelona soll die Transferidee mit Samuel Lino verworfen haben. Nach Angaben der Sport hatten die Blaugrana im vorigen Sommer die Möglichkeit, den Flügelangreifer in den Kader der zweiten Mannschaft zu holen. Statt Lino investierte Barça zwei Millionen Euro in Ez Abde.

Lino steht nun unmittelbar vor dem Wechsel zum Ligakonkurrenten Atletico Madrid. Vor Kurzem berichtete der brasilianische Journalist Vene Casagrande über einen Fünfjahresvertrag, den Lino im Wanda Metropolitano erhalten werde. Im Gegenzug sollen rund acht Millionen Euro an den abgebenden portugiesischen Erstligisten Gil Vicente gehen, für den Lino seit 2019 spielt.

Der 22-Jährige ist bisher nicht auf den Bildschirmen der großen Klubs aufgetaucht, zumindest ging es nicht über interne Scoutingberichte hinaus. Lino kommt in der laufenden Saison auf 23 Spiele in Portugals Eliteliga mit acht Toren und vier Vorlagen.

Verwendete Quellen: Sport
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG