Samuel Umtiti: Barça entschied sich gegen ärztlichen Rat für Verlängerung

17.12.2021 um 07:18 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
samuel umtiti
Foto: sbonsi / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Zum bisher letzten Mal wurde der Vertrag von Samuel Umtiti beim FC Barcelona im Juni 2018 verlängert. Seitdem gehört der Abwehrspieler bei den Azulgrana zu den Topverdienern. Aus medizinischer Sicht gab es damals offenbar mehr Kontra- als Pro-Argumente für diesen Schritt.

Davon berichtet zumindest der spanische Journalist Toni Juanmarti bei La Porteria. Barça erreichten vor besagter Verlängerung medizinische Berichte, in denen der schlechte Zustand von Umtitis Knie dokumentiert war. Darin war die Rede von einer möglichen Verschlechterung der Leistungen in den kommenden Spielzeiten.

Barça lagen Berichte über Samuel Umtiti vor

"Barça hatte interne Berichte, die empfahlen, mit Umtiti wegen seines Knies nicht zu verlängern. Und dann wurde trotzdem verlängert", erzählt Juanmarti. Über Umtitis lange Krankenakte ist schon ausreichend berichtet worden. Barça plant schon seit mehreren Transferperioden vergeblich den Abgang des 28-Jährigen.

Im immer näher kommenden Winterwechselfenster scheint es mal wieder fraglich, ob Umtiti zu einem anderen Klub transferiert werden kann. Gemäß Sport ist der Franzose weiterhin nicht bereit, die katalanische Metropole zu verlassen, soll sich aber immerhin offen dafür zeigen, seinen Vertrag neu zu verhandeln.

Weiterlesen nach dem Video

Mit dem angeblich interessierten Benfica gab es bis dato keinen Austausch. Eine Vertragsanpassung ginge mit einer deutlichen Regulierung von Umtitis Bezügen einher. Vor Weihnachten soll darüber aber nicht mehr beraten werden. Umtiti soll mit zwölf Millionen Euro zu den Schwerverdienern gehören.

Vergangenes Wochenende hat dazu beigetragen, dass Umtiti wieder Hoffnung schöpft, sich in Barcelona doch noch durchsetzen zu können. Im Auswärtsspiel gegen Osasuna (2:2) berief Xavi Hernandez Umtiti, der bis dato auf noch keinen Einsatz kam, überraschend in die Startelf.

Verwendete Quellen: La Porteria/Sport
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG