Primera Division Sergi Roberto: Entscheidendes Meeting mit dem FC Barcelona steht an

getty sergi roberto 22033105
Foto: / Getty Images

Sergi Roberto hat für Barça seit 2013 stolze 316 Spiele absolviert. In der laufenden Runde kommt das Eigengewächs verletzungsbedingt allerdings wettbewerbsübergreifend erst auf zwölf Einsätze. Sein letztes Spiel für die Katalanen könnte der vielseitige Defensivstratege bereits absolviert haben.

Sein Vertrag läuft in drei Monaten aus. Eine Vertragsverlängerung wurde mit den Barça-Bossen diskutiert, grundsätzlich war man sich einig. Roberto soll einer Gehaltskürzung zugestimmt haben. Doch dann wurden die Gespräche im vergangenen Dezember gestoppt.

Laut der Fachzeitung Sport liegen die Verhandlungen noch immer auf Eis. Eine Trennung zum Saisonende rückt damit näher. In den nächsten Tagen soll das Thema zur finalen Entscheidung auf den Tisch kommen. Kommt es dann zu keiner Einigung, könnte der Zug abgefahren sein.

FC Barcelona

Xavi will Sergi Roberto halten – Laporta pessimistisch

Barça-Trainer Xavi Hernandez (42) wünscht sich grundsätzlich eine weitere Zusammenarbeit mit dem defensiven Mittelfeldspieler, der häufig als Rechtsverteidiger aushelfen musste.  Präsident Joan Laporta erklärte allerdings jüngst in Richtung Sergi Roberto und Ousmane Dembele: "Ich habe nicht verstanden, warum sie das Angebot nicht angenommen haben."

Atletico Madrid buhlt um Unterschrift von Sergi Roberto

Sollten sich die Wege von Barça und Sergi Roberto trennen, müsste sich der 30-Jährige wohl keine Sorgen um drohende Arbeitslosigkeit machen. Barcelonas Ligarivale Atletico Madrid zeigt spanischen Medienberichten zufolge Interesse an einer Verpflichtung.

Die Colchoneros hatten 2020 bereits positive Erfahrungen mit einem Neuzugang aus Barcelona gemacht: Damals kam Luis Suarez ins Wanda Metropolitano. Der Uruguayer war in der vergangenen Saison Top-Torjäger und ein wichtiger Baustein auf dem Weg zum Gewinn der Meisterschaft.