Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

FC Barcelona:Sergio Busquets fragt nach mehr Gehalt - und sorgt für Ärger

  • Tobias Krentscher Dienstag, 15.05.2018

Defensivstratege Sergio Busquets (29) wünscht sich beim FC Barcelona Medienberichten zufolge eine Vertragsverlängerung.

Werbung

Vor nicht einmal zwei Jahren, im September 2016, unterschrieb Sergio Busquets einen neuen Vertrag beim FC Barcelona bis 2021.

Das Arbeitspapier enthält eine Klausel, die es Barça erlaubt die Laufzeit bis 2023 auszudehnen.

Für seine Unterschrift erhielt Busquets eine deutliche Gehaltserhöhung. Laut SPORT kassiert er 14 Millionen Euro pro Jahr.

Inklusive Boni nach dem Gewinn der Meisterschaft und des Pokals beläuft sich Busquets' Gehalt in dieser Saison dem Vernehmen nach auf 16,6 Millionen.

Busquets reicht dieses Salär aber offenbar nicht. Nach Informationen von SPORT hat der Mittelfeldakteur bei Barça nach einer Gehaltserhöhung gefragt.

Konkurrent für Semedo: Barça jagt jungen Rechtsverteidiger

Nicht Berater Josep Maria Orobitg, sondern Busquets selbst soll bei Präsident Josep Maria Bartomeu vorstellig geworden sein.

Angeblich soll der spanische Nationalspieler Barcelona erklärt habe, es gebe eine Reihe von Vereinen, die ihn gerne verpflichten würden wollen, sollte er nicht verlängern.

Damit soll er für Verärgerung bei den Bossen gesorgt haben. Barcelona ist nicht bereit, Busquets abzugeben, der Leistungsträger ist gesetzt bei Chefcoach Ernesto Valverde.

Will ein Verein ihn verpflichten, müsste dieser Busquets' Ausstiegsklausel ziehen. Diese beträgt 200 Millionen Euro…

Werbung

FC Barcelona

Primera Division


Beliebte News

Weitere Themen