Sergio Ramos und Alejandro Balde im vorläufigen WM-Kader – so stehen ihre Chancen

27.10.2022 um 17:58 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
sergio ramos
Sergio Ramos hat sein letztes Länderspiel im März 2021 absolviert - Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Wie die AS in Erfahrung gebracht hat, steht der Abwehrakteur von Paris Saint-Germain auf der 55 Namen starken Liste, die der spanische Fußballverband der FIFA übermitteln wird. Der Öffentlichkeit verkünden wird die RFEF die Liste auf Wunsch von Nationaltrainer Luis Enrique nicht.

Am 11. November muss Enrique seinen endgültigen Kader für die Titelkämpfe in Qatar bekanntgeben. Maximal 26 Spieler dürfen mitfahren. Laut der Sporttageszeitung hat Rekordnationalspieler Ramos (180 Spiele) nur "geringe Chancen", im endgültigen Aufgebot zu stehen.

Bei der Torhüter-Frage soll sich Enrique bereits festgelegt haben. Unai Simón, Robert Sánchez und David Raya stehen als Keeper fest. Der vierte Torhüter auf der Liste ist der wiedererstarkte Kepa Arrizabalaga vom FC Chelsea, der aber aller Voraussicht nach kein Ticket erhalten wird.

Neben Kepa und Ramos steht Youngster Alejandro Balde (19) im vorläufigen Aufgebot von Enrique. Der Außenverteidiger spielte sich in der laufenden Saison mit starken Leistungen für den FC Barcelona ins Blickfeld der Öffentlichkeit.

Ebenso wie Ramos rechnet die AS Balde aber nur Außenseiterchancen zu. Baldes Vereinskollege Jordi Alba und Jose Gayá vom FC Valencia werden als Favoriten für den Kader auf der Linksverteidiger-Position gehandelt

Verwendete Quellen: as.com
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG