FC Barcelona

Sergio Ramos verärgert über gut dotierten Barça-Vertrag von Gerard Pique

21.02.2022 um 15:58 Uhr
sergio ramos 2021 10
Foto: Romain Biard / Shutterstock.com
Video zum Thema

Der spanische Journalist Lluis Canut sorgte im Kosmos des FC Barcelona für helle Aufregung. Die Blaugrana hatten infolge der Berichterstattung sogar ein offizielles Statement abgegeben, in dem dementiert worden war, dass Gerard Pique mit 28 Millionen Euro im Jahr alimentiert wird.

Das Thema sorgte nicht nur rund um das Camp Nou für Entrüstung. Wie die Sport berichtet, war Sergio Ramos empört über die veröffentlichten Gehaltszahlen. Der Innenverteidiger verhandelte im vorigen Jahr mit Real Madrid über seine Vertragsverlängerung und berücksichtigte während der Gespräche Gehaltszahlungen von Spielern seines Niveaus.

In den Verhandlungsrunden sollen Ramos und seine Entourage immer wieder den Namen Gerard Pique fallen gelassen haben. Ramos soll Florentino Perez unter Druck gesetzt haben: "Pique verlangt so viel, also will ich das Gleiche oder mehr." Als Ramos feststellte, dass Pique seit vielen Jahren mehr als er verdient, soll er die Beherrschung verloren haben.

FC Barcelona

Der 35-Jährige beschwerte sich darüber, dass ihm diese Informationen entgangen waren und ließ sich das Pique-Gehalt von Personen bestätigen, die Barça nahestehen. Letztlich kam es nicht zur Verlängerung und Ramos unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei Paris Saint-Germain. An der Seine soll der Abwehrstar sechs Millionen Euro netto pro Saison verdienen.

Verwendete Quellen: Sport

Sergio Ramos: Hintergrund

Anzeige