Spanien-Zukunft: Sergio Busquets kurz davor, Entscheidung bekanntzugeben

12.12.2022 um 18:01 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
sergio busquets
Sergio Busquets wird seine Nationalmannschaftskarriere wohl für beendet erklären - Foto: / Getty Images

Die spanische Nationalmannschaft muss in Zukunft wohl ohne Sergio Busquets auskommen. Nach einem Bericht des Portals Relevo geht die Tendenz wohl dahin, dass der Mittelfeld-Star des FC Barcelona seine Karriere bei der Furia Roja demnächst für beendet erklärt.

Der Kapitän hatte ursprünglich geplant, mit Spanien noch die kommenden Spiele in der Nations League zu bestreiten. Die Enttäuschung über das vorzeitige Ausscheiden im Achtelfinale der Weltmeisterschaft gegen Marokko soll aber tief sitzen. Zumal Busquets im Elfmeterschießen mit seinem Versuch gescheitert war.

Außerdem soll die Entlassung von Trainer Luis Enrique dazu beitragen, dass Busquets ernsthaft über die Beendigung seiner Nationalmannschaftskarriere nachdenkt. Die beiden pflegen ein sehr enges Verhältnis zueinander, kennen sich schon aus ihren gemeinsamen Barça-Jahren.

Enrique-Erbe Luis de la Fuente will Busquets halten

Spaniens neuer Nationaltrainer Luis de la Fuente würde gerne mit Busquets zusammenarbeiten. "Ich zähle auf ihn", erklärte De la Fuente auf seiner Antritts-Pressekonferenz. Ob sich Busquets überzeugen lässt, bleibt abzuwarten.

Busquets vor Abschied vom FC Barcelona?

Auf Klubebene deutet sich im nächsten Sommer ebenfalls eine große Veränderung an. Es zeichnet sich schon länger ab, dass Busquets seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und Barça nach fast 20 Jahren Zugehörigkeit verlassen wird. Inter Miami gilt als vorrangiges Ziel des 34-Jährigen.

Verwendete Quellen: Relevo