Ausrüster-Wechsel: Spielt Barça bald in Adidas-Trikots?

25.02.2022 um 16:00 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
gerard pique
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Noch unter der alten Führung von Josep Maria Bartomeu hatte der FC Barcelona einen Deal mit Nike vereinbart, der von 2018 bis 2028 Gültigkeit besitzt und den wirtschaftlich schwer angeschlagenen Verein satte 105 Millionen Euro pro Saison einbringt, die sich via Boni auf bis zu 155 Millionen Euro erhöhen können.

Nach Informationen der Sport wurde in den damaligen Vertragsverhandlungen vereinbart, dass die Zusammenarbeit nach fünf Jahren gründlich durchleuchtet wird. Im kommenden Jahr stellt die Marketingabteilung der Blaugrana die Vereinbarungen mit Nike also auf den Prüfstand.

Barça soll im Zuge dessen ganz genau beobachten, was sich bei Real Madrid so abspielt. Die Blancos lassen sich seit 1998 von Adidas ausstatten. Der große Konkurrent möchte wissen, welche Beträge zwischen dem deutschen Sportbekleidungsunternehmen und Real ausgehandelt wurden, um diese mit den Nike-Zahlen zu vergleichen.

Ob Barça im kommenden Sommer nach Evaluierung der Situation tatsächlich einen Ausrüsterwechsel in Erwägung ziehen könnte, wird nicht deutlich. Nike stellt schon seit 1998 die Trikots sowie den gesamten Merchandise.

Verwendete Quellen: Sport