Steven Gerrard setzt große Hoffnungen in Philippe Coutinho

12.01.2022 um 07:58 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
coutinho
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Der FC Barcelona und Aston Villa haben bezüglich der Ausleihe von Philippe Coutinho bereits Übereinkunft erzielt. Trainer Steven Gerrard kann es kaum erwarten, den Brasilianer endlich persönlich begrüßen zu können.

"Er ist ein hervorragender Fußballer, der einen beeindruckenden Lebenslauf mit vielen Auszeichnungen vorweisen kann", kommentierte Gerrard. "Ich bin sehr froh, dass wir ihn an Bord holen konnten und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm."

Philippe Coutinho trainierte am Mittwoch erstmals mit

Coutinho hat am Montag die obligatorischen medizinischen Untersuchungen absolviert und wartet momentan auf die Erteilung seiner Arbeitserlaubnis. Am Mittwoch stand der Techniker erstmals in Bodymoor auf dem Trainingsplatz.

"Er ist ein Spieler, mit dem ich früher gerne zusammengespielt habe. Ich weiß, dass der Rest der Mannschaft hier bei Aston Villa von seiner Qualität und Erfahrung profitieren wird", erinnert sich Gerrard an die gemeinsamen Spiele mit Coutinho beim FC Liverpool.

Weiterlesen nach dem Video

Wahrscheinlich steht der 29-Jährige schon im kommenden Meisterschaftsspiel gegen Manchester United (Samstag, 18.30 Uhr) im Aufgebot. Gerrard betont: "Seine Anwesenheit wird von unschätzbarem Wert sein, da Verletzungen und der Afrika-Cup unsere Offensivoptionen reduziert haben."

Coutinho ist zunächst bis Saisonende an Aston Villa verliehen. Der Klub aus Birmingham übernimmt dem Vernehmen nach 65 Prozent des Gehalts und hat im Anschluss an diese Saison die Möglichkeit, Coutinho für 40 Millionen Euro fest unter Vertrag zu nehmen.

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG