Shootingstar (20) könnte Sergio Busquets bei Barça beerben

12.03.2023 um 16:13 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
fabricio diaz
Fabricio Diaz (l.) könnte nach Europa wechseln - Foto: / Getty Images
Aktuelles Video über den FC Barcelona

Signalisiert Sergio Busquets die Bereitschaft, bei der Verlängerung seines auslaufenden Vertrags auf etwa die Hälfte seines bisherigen Gehalts zu verzichten? Darüber will sich das Urgestein des FC Barcelona in der ersten Länderspielpause dieses Jahres Ende März ausgiebig Gedanken machen.

Sollte Busquets bei der Reise in sein Innerstes zu dem Ergebnis kommen, noch mal etwas Anderes erleben zu wollen, muss sich Barça auf die Suche nach einem Erben begeben. Der Sport zufolge beschäftigt sich Barça deshalb konkret mit Fabricio Diaz (20) von Liverpool Montevideo.

Der defensive Mittelfeldspieler wäre mit gerade mal sechs Millionen Euro günstig in der Anschaffung. Diaz hat gerade eine U20-Südamerikameisterschaft hinter sich gebracht, bei der er das uruguayische Team als Kapitän anführte und in acht Spielen überragende fünf Tore erzielte und zwei weitere vorbereitete.

Ein Angebot hat Barça noch nicht formuliert, was zum Nachteil werden könnte. Interessenten aus Brasilien wie Flamengo und Palmeiras sollen in ihren Bemühungen schon wesentlich weiter sein. Diaz muss sich nun die Frage stellen, ob er weiterhin in Südamerika spielen oder einen Wechsel nach Europa in Angriff nehmen möchte. Hier strecken neben Barça die Ligakonkurrenten FC Villarreal und FC Girona ihre Fühler aus.

Verwendete Quellen: Sport