Super-GAU bei Gavi? Barça-Bosse machen sich keine Sorgen

11.09.2022 um 13:57 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Experte
Seit Ronaldinhos Glanzzeit ein Anhänger des FC Barcelona. Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
getty gavi 22091119
Foto: / Getty Images

Der FC Bayern soll sich ebenso wie Manchester United und der FC Liverpool um Gavi bemühen. In dreieinhalb Monaten könnten die Bosse des deutschen Rekordmeisters das Supertalent offiziell unter Vertrag für den Sommer 2023 nehmen, da sein Arbeitspapier am 30. Juni ausläuft.

Eigentlich müssten die Alarmglocken im Camp Nou schrillen. Das Mittelfeld-Juwel ablösefrei zu verlieren, käme einem Super-GAU gleich. Doch laut Fabrizio Romano herrscht bei den Barça-Verantwortlichen keinerlei Panik.

Der Transferexperte berichtet, ihm sei von Quellen versichert worden, dass die Katalanen die geplante Vertragsverlängerung mit ihrem Eigengewächs als Frage der Zeit betrachten. Der spanische Nationalspieler läuft derzeit noch mit einem Ausbildungsvertrag mit relativ geringer Vergütung auf. Aufgrund der Gehaltsobergrenze, die von der Primera Division nach Bewertung der Vereinseinnahmen und Ausgaben festlegt wird, war eine Vertragsverlängerung zuletzt nicht möglich.

FC Barcelona

Nach dem Abschied von Großverdiener Miralem Pjanic (32), der pro Jahr über zehn Millionen Euro brutto kassierte, in Richtung Wüste und der Erhöhung des Gehaltslimits nach der Veräußerung von Vereinsanteilen und TV-Rechten steht der neue Gavi-Deal  ganz oben auf der To-Do-Liste von Sportdirektor Mateu Alemany.

getty gavi 22091119
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Laut Fabrizio Romano biegen die Verhandlungen nach "langen" Gesprächen auf die Zielgerade ein. "Sehr bald" werde es zur Unterzeichnung kommen.

Gavi seit 2015 bei Barça

Pablo Martín Páez Gavira, wie der Mittelfeldspieler mit vollständigem Namen heißt, spielt seit sieben Jahren im Blaugrana-Trikot. Er kam 2015 aus der Jugendabteilung von Betis Sevilla. Trotz seiner Jugend kommt er bereits auf wettbewerbsübergreifend 53 Spiele für Barça und zehn Partien für die spanische Nationalmannschaft.

Verwendete Quellen: Fabrizio Romano
Auch interessant