Primera Division

Transfer fast perfekt: Barça mit Jules Kounde und Sevilla einig

getty jules kounde 22072505
Foto: / Getty Images

Dem Wechsel von Jules Kounde zum FC Barcelona steht scheinbar nicht mehr allzu viel im Weg. Der Sport zufolge haben der spanische Vizemeister und der Innenverteidiger Einigkeit erzielt. Von einer Vorvereinbarung für die kommenden vier Jahre wird geschrieben.

In der letzten Zeit hatte es nicht unbedingt danach ausgesehen, als würde sich Kounde tatsächlich ins Camp Nou verändern. Der FC Chelsea hatte zuletzt die Nase vorn im Poker um den aufstrebenden 23-Jährigen, der den FC Sevilla in diesem Sommer verlassen und den nächsten Karriereschritt vollziehen möchte.

FC Barcelona

Grundsätzliche Einigung soll inzwischen auch bezüglich der Ablöse erzielt worden sein. Barça zahlt laut Sport eine fixe Summe in Höhe von 50 Millionen Euro, die via Bonuszahlungen um zehn Millionen Euro ansteigen kann.

Xavi will Jules Kounde bei Barça

Wie im Fall Raphinha scheint es nun darauf hinauszulaufen, dass dem Willen des Spielers entsprochen wird. Denn nicht nur Trainer Xavi Hernandez wollte Kounde unbedingt in seinem Team haben. Der französische Nationalspieler und sehr wahrscheinlich kommender WM-Teilnehmer hatte intern ebenfalls geäußert, nur uns Camp Nou wechseln zu wollen.

Barça drängt nun darauf, das Geschäft so schnell wie möglich abzuschließen. Die Blaugrana wollen nicht länger damit warten, weil Chelsea um den deutschen Trainer Thomas Tuchel schnellstmöglich ein nächstes Angebot abgeben möchte, um Barça wieder den Rang abzulaufen.

Kounde hält sich momentan in Portugal auf, wo er mit dem FC Sevilla die Vorbereitung für die kommende Saison aufgenommen hat. Auf den Weg mit nach Lagos, wo das Testspiel gegen Sporting stattgefunden hatte, hatte sich Kounde allerdings nicht aufgemacht.