Überraschung: Ronald Araujo lehnt erstes Barça-Angebot ab

26.01.2022 um 17:36 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
ronald araujo
Foto: sbonsi / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

In der ersten Verhandlungsrunde zwischen dem FC Barcelona und Ronald Araujo ist es zu keiner Einigung gekommen. Wie die Marca berichtet, hat der zentrale Abwehrspieler den Vorstoß der Azulgrana abgelehnt.

Das kommt durchaus überraschend. In den letzten Wochen wurde immerhin darüber berichtet, dass sich die Parteien wohl schnell einig werden. Die Gespräche sollen zwar einen guten Verlauf genommen haben, das Angebot aber nicht den finanziellen Vorstellungen entsprechen.

Araujo hat sich inzwischen einen Stammplatz in der Barça-Elf erkämpft und als Nebenmann von Gerard Pique eine starke Entwicklung genommen. Entsprechend groß ist das Interesse seines Klubs, den bis 2023 datierten Vertrag vorzeitig auszuweiten.

Barça ist in dieser Vertragsangelegenheit durchaus unter Druck. Aus der Premier League sollen der FC Chelsea sowie Manchester United Araujo Avancen machen. Der 22-Jährige soll aber Bereitschaft signalisieren, seinen Vertrag verlängern zu wollen – aber eben nur zu Konditionen, die seinen Fähigkeiten und Leistungen gerecht werden.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Marca
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG