FC Barcelona :Antoine Griezmann schickt einen Gruß an seine Kritiker

imago antoine griezmann 13062021
Foto: PanoramiC / imago images
Werbung

Den extrem hohen Erwartungen konnte Antoine Griezmann nach seinem Wechsel zum FC Barcelona wenn überhaupt nur in Ansätzen gerecht werden. Erst vor Kurzem kritisierte Ex-Weltfußballer Hristo Stoichkov Griezmann für seine bisherigen Darbietungen im Barça-Trikot.

Jetzt schlägt der 120-Millionen-Mann zurück! "Bei Barcelona war es schwer wegen meiner ersten Spiele und manchmal war die Kritik übertrieben", sagte Griezmann während einer Medienrunde bei der französischen Nationalmannschaft. Hinterher schob er: "In 2021 hingegen denke ich, dass es besser läuft."

Während Griezmann in seiner ersten Saison "nur" 13 direkte Torbeteiligungen zählte, kam er in seinem zweiten Jahr im Camp Nou auf einen deutlich verbesserten Wert (20). An ihm abgeperlt ist die teils unverhältnismäßige Kritik offenbar nicht, was die folgenden Äußerungen deutlich werden lassen.

antoine griezmann 2020 113
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

In Frankreich habe er sich nämlich Respekt verschafft, eröffnete der Weltmeister von 2018. Diejenigen, die sich mit Fußball auskennen, würden wissen, was er überall gut mache.

"In der Nationalmannschaft gehen alle Bälle über mich, ich fühle mich freier, wie bei Atletico Madrid." Im Zuge dessen lieferte der 30-Jährige mit, was der Unterschied zwischen dem Fußball unter Didier Deschamps und dem in Barcelona sei.

Hintergrund


Bei der Nationalmannschaft fühle er sich feier als bei Barça, sei es, wenn er den Ball fordere oder einfach im Strafraum den Torabschluss suche.

"Wenn es ums Verteidigen geht, bewege ich mich je nach den Bedürfnissen der Mannschaft. Manchmal verteidige ich wie ein defensiver Mittelfeldspieler, manchmal wie ein Außenverteidiger."