FC Barcelona :UEFA-Untersuchung: Es wird ernst für Barça, Real und Juve

fc barcelona team 2019 2
Foto: bestino / Shutterstock.com
Werbung

Am 19. April 2021 schockten 12 europäische Topklubs die Fußballwelt, als sie ihre Pläne offenbarten, eine eigene Liga zu gründen. In der Super League sollten neben den Gründungsmitgliedern noch acht weitere Teams antreten. Der Reiz sollte in dem Aufeinandertreffen der namhaften Spitzenmannschaften liegen.

In den darauffolgenden Tagen fegte ein Sturm der Entrüstung über die betroffenen Vereine, die sich nach und nach von dem Projekt distanzierten. Im Austausch mit der UEFA garantierten neun der zwölf Vereine, dass sie weiter an den Wettbewerben der Organisation teilnehmen werden und  akzeptierten unter anderem eine Strafe in Höhe von 15 Millionen Euro, die sie für gemeinnützige Zwecke spenden.

Drei Vereine weigern sich bis jetzt allerdings konsequent. Der FC Barcelona, Real Madrid und Juventus Turin gingen auf Konfrontationskurs. Jetzt wird es Ernst. RP Online berichtet, dass die UEFA eine Untersuchung in dieser Angelegenheit eingeleitet hat. Der Verband überlegt nun, welche Strafen sie aussprechen müssen, um das Trio zum Einlenken zu bewegen.