Vor Barça-Wechsel: Kylian Mbappe baggerte an Lewandowski

04.12.2022 um 13:04 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
robert lewandowski
Robert Lewandowski stand auf der Wunschliste von PSG - Foto: / Getty Images

Wie die größte Pariser Tageszeitung, La Parisien, berichtet, wurde Mbappe von seinen Vorgesetzten nach einem geeigneten Kandidaten für einen Neuzugang im Sturmzentrum gefragt. Das PSG-Aushängeschild dachte sofort an Lewandowski und sprach den langjährigen Bayern-Stürmer vor ein paar Monaten auf einen potenziellen Wechsel in die Ligue 1 an.

Am Rande einer Veranstaltung in Cannes fuhr sich Mbappe allerdings eine Abfuhr ein. Lewy machte noch nie ein Geheimnis daraus, nach seiner Bundesliga-Zeit nach Spanien gehen zu wollen. Für ihn kam zu diesem Zeitpunkt nur ein Wechsel zum FC Barcelona infrage.

Selbst die Aussicht, gemeinsam mit Mbappe, Lionel Messi (35) und Neymar (30) zu stürmen, brachte diesen Entschluss nicht ins Wanken. Lewandowski wechselte im Sommer nach acht Jahren in Diensten des FC Bayern für 45 Millionen Euro zu Barça.

Lewy glänzt beim FC Barcelona

Für seinen neuen Klub erzielte der Pole in der Hinrunde 20 Tore, sieben weitere Treffer legte er auf. Für ihn persönlich verliefen die ersten Monate im Camp Nou also erfolgreich. Lediglich das Ausscheiden in der Champions League trübt die starke Bilanz.

Hätte Lewandowski Paris Saint-Germain gewählt, stünde er wegen der großen Anzahl an Stars zwar weniger im Rampenlicht, würde mit seinem Verein aber noch in der Königsklasse vertreten sein. Zumal PSG im Achtelfinale auf Ex-Klub Bayern München trifft.

Verwendete Quellen: Le Parisien