FC Barcelona :Vor City-Deal: Barça checkte Kevin de Bruyne ab

kevin de bruyne 2020 01 001
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

Der neue Präsident der Katalanen, Joan Laporta, zeigte THE TIMES zufolge Interesse an einer Verpflichtung des belgischen Mittelfeldregisseurs. Die neue Führung soll untersucht haben, ob eine Zusammenarbeit finanziell möglich sei.

Vielversprechend waren die Aussichten nicht. Manchester City wollte nicht verkaufen. De Bruyne ist einer der Topverdiener der Premier League und stand bis 2023 im Etihad Stadium unter Vertrag. Seit Mittwoch ist er bis 2025 an die Sky Blues gebunden.

Zur Vertragsverlängerung beim Tabellenführer der Premier League erklärte der ehemalige Wolfsburger: "Ich könnte nicht glücklicher sein. Seit ich 2015 zu City gekommen bin, habe ich mich zu Hause gefühlt."

Der 29-Jährige weiter: Ich liebe die Fans, meine Familie ist hier in Manchester und mein eigenes Spiel hat sich sehr gut entwickelt. Dieser Verein ist auf Erfolg ausgerichtet. Er gibt mir alles, was ich brauche, um meine Leistung zu maximieren. Daher war es eine leichte Entscheidung, diesen Vertrag zu unterschreiben."