FC Barcelona :"War notwendig": Gerard Pique erklärt Gehaltsverzicht

gerard pique 2020 104
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Werbung

Momentan laufen Verhandlungen mit den Routiniers Sergio Busquets (33), Jordi Alba (32) und Gerard Pique (34), die im Zuge einer Anpassung auf einen Großteil ihrer Gehälter verzichten sollen. Letztgenannter hat hierfür bereits seine Zustimmung gegeben.

"Ich bin hier geboren, ich bin hier aufgewachsen, ich habe fast mein ganzes Leben hier verbracht", begannt Pique nach dem 4:2 gegen Real Sociedad bei Movistar. "Diese Aktion war notwendig. Ich möchte klarstellen, dass wir im Kontakt mit den anderen Kapitänen standen und dass sie es auch bald tun werden."

Hintergrund

Nachdem Pique die vergangene Saison größtenteils verletzungsbedingt verpasst hatte, überzeugte er am Sonntagabend und erzielte das zwischenzeitliche 1:0 seines Teams mit einem sehenswerten Kopfball.

Alle Kapitäne hätten die Absicht geäußert, sich den Bedürfnissen des Vereins anzupassen. "Das ist die Entscheidung, die wir getroffen haben. Wir sind stolz und freuen uns darauf, weiterhin guten Fußball zu spielen."

Weil Barça die Gehaltsobergrenze überschreitet, konnten die Neuzugänge Eric Garcia und Memphis Depay erst im letzten Moment bei der LaLiga registriert werden. Garcia und Depay waren sogar erst am Samstag bei der Liga gemeldet worden. Bei dem verletzten Sergio Agüero will Barça noch einige Zeit warten.

Video zum Thema