Alejandro Balde: Warum Barça seinen Vertrag noch nicht verlängert hat

17.01.2023 um 20:20 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
alex balde
Alejandro "Alex" Balde genießt das Vertrauen von Trainer Xav iHernandez beim FC Barcelona - Foto: / Getty Images

Der FC Barcelona hat den ersten Titel unter der Trainer-Regentschaft von Xavi Hernandez eingefahren. Am Sonntag gewannen die Katalanen im Endspiel der Supercopa de Espana souverän mit 3:1 gegen Real Madrid.

Gegen den Erzrivalen stand einmal mehr Alejandro Balde in der Startformation. Das Eigengewächs kommt auf der linken Abwehrposition immer häufiger zum Einsatz, Altmeister Jordi Alba (33, Vertrag bis 2024) muss sich erstmals seit seiner Ankunft 2012 häufig mit einem Platz auf der Ersatzbank begnügen.

Barça plant langfristig mit Alejandro Balde und will den 2024 auslaufenden Vertrag mit dem Außenverteidiger verlängern. Gespräche mit Berater Jorge Mendes haben Medienberichten zufolge eine grundsätzliche Einigung ergeben, unterschrieben ist aber noch nichts.

getty alex balde 23011602
Barça-Boss Laporta will das Arbeitsverhältnis mit Balde ausdehnen - Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Joan Laporta erklärte am Rande des Endspiels, woran es hapert. Bei der geplanten Vertragsverlängerung mit Balde sehe es "gut aus", so der Barça-Präsident gegenüber RAC1. "Wir haben mit seinem Agenten Mendes eine Vereinbarung getroffen."

Man müsse aber das Saisonende und die von der Primera Division vorgegebene Gehaltsobergrenze für den Kader der Saison 2023/24 abwarten, "danach werden wir den Vertrag verlängern. Daran haben wir sehr großes Interesse", so der Präsident. Balde sei "eine Rakete" und bereite Barça große Freude.

Verwendete Quellen: RAC1