FC Barcelona :Was wird aus Arda Turan? Berater nennt drei Ziele und bestätigt Gespräche

Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Bisher hatten Arda Turan und sein Berater Ahmet Bulut stets versichert, dass sich der Routinier im Camp Nou wohl fühle und nicht weg wolle - trotz dessen Reservistenrolle. Das ist nun anders.

Berater Bulut stellte klar: "Es ist noch nicht klar, wohin er geht, aber er wird im Januar Barcelona verlassen."

Als mögliche Ziele für den offensiven Mittelfeldspieler wurden in den vergangenen Monaten Arsenal, Chelsea, China und vor allem Galatasaray genannt.

Doch zu den Löwen vom Bosporus wird er offenbar nicht zurückkehren. Denn laut Bulut gebe "es keinen Kontakt zu Galatasaray."

Mit anderen Klubs hingegen gibt es Verhandlungen. Bulut enthüllt: "Wir sprechen mit drei, vier Klubs aus Spanien, Italien und England."

"In 15 Tagen treffen wir eine endgültige Entscheidung. Es gibt zwei Optionen: Er wird verkauft oder ausgeliehen."

Anzeige

Zuletzt wurde Arsenal wieder als Interessent gehandelt. Im Gespräch: Ein Tauschgeschäft zwischen Arda Turan und Mesut Özil, der bei Arsenal nur noch bis zum Saisonende unter Vertrag steht.

Arda Turan kam im Sommer 2015 von Atletico Madrid zu Barça. Aufgrund der Transfersperre gegen die Katalanen durfte er erst ab Januar 2016 eingesetzt werden.  Sein Vertrag ist noch bis 2020 gültig.

» Patrick Kluivert spricht sich gegen Neymar-Transfer aus

» Nach Juve-Wechsel: Kluivert mit Seitenhieb gegen Matthijs de Ligt

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige