Wechselgerüchte um Ansu Fati – Barça tiefenentspannt

29.10.2022 um 07:58 Uhr - Update: 07:12 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
ansu fati
Barça setzt langfristig auf Ansu Fati - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Für den FC Barcelona ist ein Abgang von Ansu Fati kein Thema. Der Sport zufolge wird um den 19-Jährigen momentan viel zu viel Lärm gemacht. Angebliche Drohungen seines Beraters Jorge Mendes sollen nicht der Wahrheit entsprechen.

Der Agent soll Trainer Xavi Hernandez davor gewarnt haben, dass sollten sich Fatis Spielanteile in den kommenden Wochen nicht erhöhen, man in Erwägung ziehe, Barça spätestens im kommenden Sommer zu verlassen.

Fati hatte seinen Vertrag erst im vorigen Oktober langfristig bis 2027 verlängert. Barça besitzt außerdem eine Option, das Arbeitsverhältnis um zwei Jahre zu verlängern. Die Ausstiegsklausel liegt bei einer Milliarde Euro.

Obwohl Fati nach einer Odyssee von schweren Verletzungen in dieser Saison endlich fit ist, setzt Xavi auf den Youngster nicht als Stammkraft. Fati stand daher erst in drei Pflichtspielen in der Startelf. Xavi betonte, er wolle Fati behutsam aufbauen und zurück zu alter Stärke führen.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Sport
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG