Primera Division Weder Barça noch Besiktas: Miralem Pjanic will zurück nach Italien

getty miralem pjanic 22040133
Foto: / Getty Images

Zwischen 2016 und 2020 absolvierte Miralem Pjanic für Juventus Turin über 170 Pflichtspiele, der Alten Dame fühlt er sich deshalb tief verbunden. Vor rund einem Jahr hatte er mit dem Turiner Management über eine Rückkehr verhandelt.

"Es gab zwei Kontakte, dann haben wir uns nicht festgelegt, und zwar nicht wegen einer wirtschaftlichen Frage", bestätigt Pjanic gegenüber der Gazzetta dello Sport einen Austausch mit Juve. "Für mich war es keine Frage des Geldes, auch jetzt möchte ich in einem Projekt wichtig sein und den Scudetto gewinnen. Ich habe Hunger, Erfahrung, fast 700 Spiele: Ich denke, ich kann hohe Ziele anstreben."

Der Mundo Deportivo zufolge sind zeitnah Gespräche zwischen dem FC Barcelona und Besiktas geplant, um über einen dauerhaften Wechsel an die Schwarzmeerküste zu beraten. Pjanic ist noch bis Saisonende an den strauchelnden türkischen Spitzenklub ausgeliehen. Der 31-Jährige würde aber offenbar lieber wieder in Italien spielen.

FC Barcelona

"Ich vermisse es, ganz ehrlich. Ich würde gerne zurückkommen", sagt er über die Möglichkeit, ab der kommenden Saison wieder in Italien zu spielen. "Das Ausscheiden Italiens bei der Weltmeisterschaft hat mich betroffen gemacht, als wäre ich auch Italiener." Neben Juve spielte Pjanic dort auch viele Jahre für den AS Rom, für den er die meisten Spiele in seiner Karriere absolvierte (185).