Weg für Gavi-Deal frei: Barça spart Millionen durch Pjanic-Abschied ein

07.09.2022 um 20:25 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Experte
Seit Ronaldinhos Glanzzeit ein Anhänger des FC Barcelona. Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
getty gavi 22090732
Foto: / Getty Images

Miralem Pjanic wird den FC Barcelona in Kürze verlassen. Barça-Trainer Xavi Hernandez (42) bestätigte am Dienstag auf der Pressekonferenz zum anstehenden Spiel in der Champions League gegen Viktoria Pilsen die bevorstehende Luftveränderung des Bosniers.

Pjanic darf Barça nach Informationen von RAC1 ablösefrei zum Sharjah SC verlassen. Für die Vereinskasse ist der bevorstehende Abschied des 32-Jährigen dennoch ein Segen. Der Bosnier besitzt einen bis 2024 gültigen Vertrag, der ihm 5,5 Millionen Euro netto pro Spielzeit einbringen würde. Pjanic verlässt die Blaugrana dem Vernehmen nach ohne Abfindung, Barça spart durch den Abschied bis zum Ende der Saison 2023/2024 brutto knapp 20 Millionen Euro Gehalt ein.

Wenn Pjanics Transfer offiziell über die Bühne gegangen ist, steht laut der Fachzeitung Sport die Vertragsverlängerung mit Gavi an. Der Shooting-Star hat immer noch keinen Profivertrag unterschrieben, da Barça die von der Primera Division vorgegebene Gehaltsobergrenze bereits erreicht hat.

FC Barcelona

Gavi soll nach Pjanic-Abschied verlängern

Gavi hat seine grundsätzliche Bereitschaft zur Verlängerung seines 2023 auslaufenden Vertrags im Camp Nou mehrfach betont, dem Werben von Branchengrößen wie Bayern München, dem FC Liverpool oder Manchester United will er nicht nachgeben.

getty gavi 22090732
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Gavi hat in den vergangenen anderthalb Jahren einen kometenhaften Aufstieg hingelegt. Als Jugendspieler schaffte er den Sprung in die erste Mannschaft des FC Barcelona, wo er unter Xavi Hernandez in der aktuellen Saison bisher als Stammkraft gesetzt ist.

Insgesamt kommt der 18 Jahre junge Mittelfeldspieler für den spanischen Rekordpokalsieger trotz seiner Jugend bereits auf 51 Pflichtspiele. Noch beeindruckender: für die spanische Nationalmannschaft war er bei bereits zehnmal im Einsatz.

Verwendete Quellen: RAC1 / Sport
Auch interessant