Wer beerbt Cristiano Ronaldo? United will sich bei Barça bedienen

26.11.2022 um 10:01 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
cristiano ronaldo
Cristano Ronaldo verlässt Manchester United - Foto: / Getty Images

Nach Informationen des Pay-TV-Riesen Sky haben die Red Devils den niederländischen Nationalstürmer vom FC Barcelona als möglichen Nachfolger ins Visier genommen.

Memphis Depay spielt bei den Katalanen keine große Rolle mehr. Chefcoach Xavi Hernandez setzt lieber auf Robert Lewandowski, Ousmane Dembele, Raphinha, Ferran Torres und Ansu Fati. Depay ist nur die sechste Sturmoption.

Bereits im vergangenen Sommer dachte Barça an eine Trennung von Depay, Juventus Turin stand als Abnehmer bereit. Die Bianconeri und der Nationalstürmer wurden sich aber finanziell nicht einig.

Die Alte Dame holte statt Depay Arkadiusz Milik in den Piemont, Memphis blieb im Camp Nou. Juventus zeigt Medienberichten zufolge nun erneut Interesse, ebenso wie der FC Sevilla. Jetzt steigt auch Manchester United in das Rennen ein.

getty cristiano ronaldo 22112650
Memphis Depay trägt seit 2021 das Trikot des FC Barcelona - Foto: Maciej Rogowski Photo / Shutterstock.com

Barça fordert dem Vernehmen nach 15 Millionen Euro Ablöse für einen Winter-Wechsel seinen Angreifers, dessen Arbeitspapier Ende Juni kommenden Jahres ausläuft.

Memphis Depay: Wiedervereinigung mit United?

Sollte Depay auf den Lockruf der Red Devils hören, würde er an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren. 2015 war Memphis als amtierender Torschützenkönig der Eredivisie von PSV Eindhoven nach Manchester gewechselt, konnte sich aber nicht endgültig durchsetzen, Anfang 2017 folgte der Wechsel zu Olympique Lyon. Seit dem Sommer 2021 kickt der schussstarke Angreifer im Barça-Trikot.

Victor Osimhen  und Jonathan David weitere Kandidaten

Victor Osimhen (23) vom SSC Neapel steht laut Sky als Alternative zu Memphis Depay ebenfalls auf der Einkaufsliste des englischen Rekordmeisters. Allerdings dürfte der italienische Tabellenführer kein Interesse daran haben, seinen Top-Torjäger in der Winter-Transferperiode abzugeben. Ein weiterer Kandidat: Jonathan David (22) vom OSC Lille.

Verwendete Quellen: Sky