Wie die Barça-Chancen bei WM-Entdeckung Azzedine Ounahi stehen

26.12.2022 um 13:33 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
azzedine ounahi
Azzedine Ounahi - Foto: / Getty Images

Die interessierten Klubs müssen bei Azzedine Ounahi etwas tiefer ins Portemonnaie greifen. Nach Informationen der Redaktion von Gianluca Di Marzio liegt die Preisvorstellung des SCO Angers bei 20 Millionen Euro.

Für den FC Barcelona ist das innerhalb der Januarwechselperiode zu viel Geld. Barça soll sich unter anderem für die Unterschrift des 22-Jährigen bewerben, der bei der jüngst vorübergegangenen Weltmeisterschaft zu den großen Entdeckungen gehörte.

Ounahi war Stammkraft und Stratege bei der marokkanischen Auswahl, mit der er sensationell den 4. Platz belegte. Neben Barça befinden sich unzählige Klubs in der Verlosung. Der SSC Neapel hat laut Mundo Deportivo momentan die besten Karten auf einen Transfer.

Ounahi kündigte bereits an, im Januar eine Veränderung vorzunehmen: "Ich habe keine Lieblingsliga, ich habe kein ideales Ziel, ich schaue vor allem auf das sportliche Projekt. In dem Verein, zu dem ich gehen werde, muss ich mich noch weiterentwickeln und meine Qualitäten zeigen."

Verwendete Quellen: Gianluca Di Marzio/Mundo Deportivo