"Wie ein Stück Fleisch" - Ex-Barça-Star kritisiert Umgang mit Frenkie de Jong

19.08.2022 um 14:00 Uhr
Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball. Sein Schwerpunkt liegt auf der Bundesliga und der Premier League.
getty frenkie de jong 220817
Foto: / Getty Images

Lineker kickte in den 80ern drei Jahre lang für den FC Barcelona. Eine Behandlung, wie sie Frenkie de Jong derzeit erdulden muss, beschwört beim heutigen TV-Experten aber Wut gegen seinen einstigen Arbeitgeber hervor. "Er wurde in der ganzen Sache ein bisschen wie ein Stück Fleisch behandelt, wegen Umständen, die völlig außerhalb seiner Kontrolle liegen."

Dieser Vergleich ist ziemlich treffend. De Jong ist ein Opfer der verfehlten Finanzpolitik von Ex-Boss Josep Maria Bartomeu. Da die Verantwortlichen in diesem Sommer zudem hochkarätige Transfers, wie die Verpflichtung von Robert Lewandowski (33) für 45 Mio. Euro, tätigten, reicht das von der Liga erlaubte Gehaltsbudget aktuell nicht, um alle Neuzugänge registrieren zu können.

Hier sollte der Transfer von Großverdiener Frenkie de Jong Abhilfe schaffen. Dieser setzt sich gegen seinen Verkauf jedoch mit allen Mitteln zur Wehr. In Linekers Augen die richtige Entscheidung. "Er ist ein begabter junger Spieler und es ist sehr wichtig für ihn, dass er nicht irgendwohin geht, wo er nicht hingehen möchte."

FC Barcelona

De Jongs Durchhaltevermögen imponiert Lineker indes. "Er muss ziemlich stark sein. Es ist so seltsam." Die ganze Angelegenheit bezeichnete der Brite als "Schande". Ob der Streit bis zum Ende der Transferperiode auf die ein oder andere Weise geklärt werden kann, ist weiterhin fraglich. De Jong pocht immer noch auf Gehalt, das ihm Barça schuldet und will den Verein nicht in Richtung Manchester United verlassen.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk
Auch interessant