Xavi heizt Barça-Gerüchte um Erling Haaland an: Hat noch niemand "Nein" gesagt

10.03.2022 um 11:38 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
xavi
Foto: Saolab Press / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Joan Laporta ist in dieser Woche bereits zu den Gerüchten befragt worden, nach denen sich Xavi Hernandez und eine Delegation des FC Barcelona mit Erling Haaland in München getroffen habe, um sich über ein eventuelles Engagement bei den Blaugrana näher auszutauschen.

Auf die Frage, wie denn Haalands Meinung nach dem Treffen gewesen sei, lachte der angeblich involvierte Xavi am Mittwoch: "Sie bestätigen, dass wir uns getroffen haben? Das habe ich nicht gewusst. Natürlich will ich das, es ist immer ein guter Zeitpunkt, um bei Barça zu unterschreiben. Es ist der beste Klub der Welt. Ich wiederhole: Seit ich Trainer bin, gibt es keinen Fußballer, der 'Nein' gesagt hat, um bei Barça zu unterschreiben."

Medienberichten zufolge war Barça bei Haaland schon aus dem Rennen, Manchester City und Real Madrid sollen sich eine Zweikampf um den Superstar von Borussia Dortmund liefern. Dem scheint allerdings nicht so. Die Blaugrana sollen stattdessen alle Möglichkeiten prüfen, um Haaland im Sommer ins Camp Nou holen zu können.

Die Sport ging diese Woche ans Äußerste und behauptete, dass Haaland Barça bereits sein "Ja"-Wort gegeben habe. Die Rede war von einem Vierjahresvertrag und einem Gesamtpaket über 250 Millionen Euro. Für die Finanzierung könnten 49 Prozent an den Barça Studios veräußert werden, ein Angebot über 350 Millionen Euro soll vorliegen.

Video zum Thema
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG