FC Barcelona

Xavi: "Ousmane Dembele ist glücklich, aber ob er verlängert…"

ousmane dembele 2021 16
Foto: Stefan Constantin 22 / Shutterstock.com

Xavi erklärte kurz nach seinem Amtsantritt, dass er Dembele als Eckpfeiler für die Zukunft sieht und hofft, dass der Flügelstürmer seinen 2022 auslaufenden Vertrag verlängert. Der neue Barça-Coach lobte Dembele über den grünen Klee, erklärte dieser könne der beste Spieler der Welt auf seiner Position sein, wenn er willig und fit sei.

Was der Franzose draufhat, deutete er beim torlosen Unentschieden gegen Benfica Lissabon unlängst in der Champions League an. Nach seiner Einwechslung machte Dembele mächtig Tempo, war stets ein Gefahrenherd. Vor dem Ligaspiel gegen Villarreal (Samstag, 21:00 Uhr) gab Xavi Auskunft über die Situation des Rechtsaußen.

FC Barcelona

"Ich hatte ein Einzelgespräch mit ihm, ich habe ihm klar gemacht, wie wichtig er für mich ist, nicht nur für diese Saison, sondern auch für die Zukunft", sagte der Weltmeister von 2010 im Pressegespräch. Er hoffe auf eine Vertragsverlängerung von Dembele, "weil er ein Fußballer ist, der in der Lage ist, etwas zu bewegen", führte Xavi weiter aus: "Ich unterhalte mich mit ihm, aber ob er verlängert, hängt von ihm und dem Verein ab."

Dembele feierte gegen Benfica Lissabon sein Comeback nach wochenlanger Verletzungspause. Komplett fit war der ehemalige Dortmunder dabei nicht.  Xavi will die weiteren Einsatzzeiten des verletzungsanfälligen Tempodribblers dosieren. "Es geht ihm gut, aber wir müssen vorsichtig sein", stellte der ehemalige Nationalspieler klar: "Wir müssen auf ihn aufpassen. Morgen werden wir entscheiden, wie viele Minuten er bekommen wird."

Barça-Angebot zu gering? Newcastle lockt mit mächtig Kohle

Die Sporttageszeitung Mundo Deportivo berichtet indes, dass die Bemühungen von Xavi bisher nicht von Erfolg gekrönt sind. Dembele und sein Berater Moussa Sissoko haben das jüngste Angebot von Barça abgelehnt. Bei Newcastle United könnte der Weltmeister von 2018 deutlich mehr verdienen.

Anfang Januar kann Dembele einen Vertrag bei einem anderen Club unterschreiben. Die Magpies, die nach der Übernahme durch ein Konsortium aus Saudi-Arabien quasi über unbegrenzte Mittel verfügen, bieten Spieler und Berater jeweils 15 Millionen Euro Handgeld und Dembele ein Jahresgehalt in identischer Höhe. Die Wahrscheinlichkeit eines Abschieds wird laut MD immer höher, Newcastle befinde sich auf der Pole Position. Die Barça-Bosse hoffen aber nach wie vor auf eine Einigung mit dem Offensivakteur.