Xavi-Trübsal nach Niederlage im Clasico: "Es läuft einfach nichts"

17.10.2022 um 07:15 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
xavi
Verlor mit Barça auch den Clasico: Trainer Xavi - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Die sportliche Verstimmung des FC Barcelona lässt sich nur schwer in Worte fassen. Xavi Hernandez war nach der Niederlage im Clasico gegen Real Madrid darum bemüht, die jüngsten Geschehnisse zu verpacken. Was ihm sichtlich schwer fiel.

"Das Gefühl ist sehr schlecht. Wir befinden uns in einer Dynamik, in der nichts nach unserer Vorstellung läuft", sagte ein enttäuschter Xavi nach dem Clasico, "aber wir müssen stark sein und weiterarbeiten. Ich kenne keinen anderen Weg, um Erfolg zu haben."

"Große Pech war die Champions League"

Xavi trauert dabei nicht mal so sehr den verloren Punkten in der Meisterschaft nach. Das waren ja nur drei, erörterte der Barça-Trainer: "Das große Pech war der Mittwoch in der Champions League. Aber es war trotzdem eine sehr gute Gelegenheit, Tabellenführer zu bleiben. Wir gehen mit leeren Händen, wir hatten sie mehrmals im Kasten."

Damit weist der Übungsleiter auf das zum zweiten Mal in Folge drohende Ausscheiden in der Gruppenphase der Champions League hin. Barça war unter der Woche nicht über ein 3:3 gegen Inter Mailand hinausgekommen.

Weiterlesen nach dem Video

Garantiert wird eine lückenlose Aufarbeitung der Vorkommnisse. "Wir werden selbstkritisch sein, wir werden uns das Spiel ansehen und wir werden versuchen, mit dem Personal herauszufinden, was wir falsch machen", so Xavi, der sich dabei selbst nicht ausnimmt. "Wir waren nicht auf unserem Niveau. Wir müssen besser spielen. Ich bin der Hauptverantwortliche."

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG