Yusuf Demir: Barça fordert Löschung der Kaufpflicht

22.12.2021 um 09:59 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
yusuf demir
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
VIDEO ZUM THEMA

Die Story um Yusuf Demir nimmt so schnell wohl kein Ende. Der FC Barcelona hat inzwischen offenbar den nächsten Schritt eingeleitet, um den jungen Österreicher langfristig halten zu können – und dieser ist durchaus kontrovers.

Nach Sky-Informationen hat Barça Demirs Heimatklub Rapid Wien dazu aufgefordert, die vereinbarte Kaufoption von etwa zehn Millionen Euro zu löschen. In dem im Juli per Unterschrift beschlossenem Transfergeschäft ist ein solcher Passus festgehalten.

Dieser greift, sollte Demir zehn Pflichtspiele für Barça absolvieren. Nach derzeitigem Stand kommt der Fußballer aus der Alpenrepublik auf neun Einsätze. Dass sich der Klub aus dem Wiener Stadtteil Hütteldorf auf Barças Forderung einlässt, erscheint nicht unbedingt realistisch.

Weil sich die Azulgrana im Winter auf einigen Positionen verstärken möchten, droht Demir eine Zwangspause bis Anfang Februar. Nun sind gleich mehrere Szenarien möglich.

Der Vertrag zwischen Rapid und Barça könnte im Januar aufgelöst werden. Demir soll dann über einen Wechsel in die Bundesliga (Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt sollen interessiert sein) nachdenken. Eine vorläufige Rückkehr zu Rapid soll für Demir ebenfalls eine Option darstellen.

Verwendete Quellen: Sky
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG