Yusuf Demir gibt zu: "Habe Barça traurig verlassen"

26.01.2022 um 15:22 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
yusuf demir
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Rapid Wien bereitet sich dieser Tage an der Türkischen Riviera auf die zweite Saisonhälfte vor. Mittendrin ist Yusuf Demir, der fleißig mit seinen Kollegen übt und sich erleichtert darüber zeigt, dass er seine heikle Situation mit dem FC Barcelona klären konnte.

"Ich habe Barça traurig verlassen, aber ich bin gereift und ein Profi geworden. Ich habe gesehen, wie sich die Leute hier für mich gefreut haben, und ich bin auch glücklich geworden", wird Demir von der Mundo Deportivo zitiert. "Ich will spielen, Spaß haben und genießen, aber ich will auch alles gewinnen. Mein Ziel ist es, Erster zu werden, es reicht mir nicht, Zweiter zu werden."

Gespielt hat das österreichische Toptalent bereits – und zwar in zwei Testspielen gegen die tschechischen Teams Cracovia und Teplice. Barça wollte Demir auf der Bank schmoren lassen, da beim nächstmöglichen Einsatz die mit Rapid vereinbarte Kaufpflicht in Höhe von rund zehn Millionen gegriffen hätte.

Demir ist nun wieder in seiner Geburtsstadt und hat mit Ankunft in Hütteldorf seinen Vertrag vorzeitig bis 2024 verlängert. Mit Rapid trifft der talentierte Flügelspieler am 5. Februar im Pokalviertelfinale auf den TSV Hartberg.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Mundo Deportivo
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG