Adrian Fein geht in die Eredivisie – so viel Gehalt spart der FC Bayern ein

24.08.2022 um 11:36 Uhr
von Thomas Schmidt
Redakteur
Berichtet seit 2022 für Fussballeuropa.com über die Bundesliga und den internationalen Fußball.
adrian fein
Foto: / Getty Images

Adrian Fein steht unmittelbar vor Unterschrift bei Excelsior Rotterdam. Nach Informationen der Tageszeitung tz steigt am Mittwoch der Medizincheck, danach soll die Unterschrift des 23-Jährigen bis 2024 erfolgen.

Dass der FCB eine hohe Ablösesumme kassiert, ist nicht anzunehmen. Dennoch dürften sich die Finanzwirte an der Säbener Straße freuen. Fein, der keine Rolle in den Plänen von Julian Nagelsmann spielt, stünden bis zum Vertragsende im Sommer 2023 zwei Millionen Euro Gehalt zu. Diese Kosten kann sich der Rekordmeister nun sparen.

Für Fein ist die Eredivisie kein unbekanntes Terrain. In der Saison 2020/2021 stand der bereits in den Niederlanden unter Vertrag. Auf Leihbasis war er bei PSV Eindhoven (18 Spiele, 1 Tor, 3 Vorlagen) unterwegs.

Verwendete Quellen: tz