FC Bayern :Alvaro Odriozola: Von diesem Bayern-Star habe ich am meisten gelernt

alvaro odriozola 2020 01 002
Foto: Brais Seara / Shutterstock.com
Werbung

Er darf sich den Triplesieg des FC Bayern 2019/20 in den Lebenslauf schreiben, ist mancherorts aber in Vergessenheit geraten. Alvaro Odriozola spielte in der Rückrunde besagter Spielzeit für den deutschen Rekordmeister, verpasste es allerdings, via Leistungsnachweise die öffentliche Aufmerksamkeit auf sich zu richten.

Fürs Leben hat er aus seinen sechs Monaten an der Säbener Straße aber einiges mitgenommen – besonders von einem damaligen Teamkollegen. "Ich habe vor allem von Joshua Kimmich, zu dem ich ein sehr gutes Verhältnis habe, gelernt – vor allem von seiner Mentalität", sagt Odriozola im Interview mit der spanischen AS. "Er ist ein Mensch, der den Fußball mit einer unbeschreiblichen Leidenschaft lebt."

Hintergrund

Doch nicht nur das spielende Personal um Kimmich hinterließ bei Odriozola einen bleibenden Eindruck. Mit Erfolgstrainer Hansi Flick habe beispielsweise alles "sehr gut funktioniert", wie Odriozola zu verstehen gibt. "Der Champions-League-Titel ist der Traum eines jeden Fußballers. Aber ich hätte gerne noch ein bisschen mehr gespielt, ich hätte mich gerne mehr als Protagonist gefühlt."

Aus sportlicher Sicht war Odriozolas halbjähriges Arrangement mit den Münchner Bayern ein einziges Missverständnis. Lediglich fünfmal kam er zum Einsatz, zweimal in der Startelf. Zurückgekehrt zu seinem Stammverein Real Madrid war auch die darauffolgende Saison verschenkt.

Seit Anfang dieser Saison spielt Odriozola erneut auf Leihbasis für den AC Florenz, bei dem er immerhin schon bei sechs Startelfmandate steht. Die Fiorentina soll zufrieden sein mit der Entwicklung des 25-Jährigen und sich ernsthaft Gedanken über eine Festverpflichtung machen.

Video zum Thema