FC Bayern :Backup für Manuel Neuer: Ersetzt der FC Bayern Alexander Nübel?

manuel neuer 2020 104
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Werbung

Hinter Manuel Neuer könnte der FC Bayern zur kommenden Saison eine gravierende Veränderung vornehmen. Alexander Nübel soll sich unwohl fühlen in seiner Rolle als Edelreservist und strebt womöglich einen Leihwechsel im diesjährigen Sommer an. Der AS Monaco gilt als interessiert.

In Anbetracht dessen müssen die Münchner natürlich Ausschau nach einer möglichen Übergangslösung halten. Die BILD brachte mit Ron-Robert Zieler einen Weltmeister von 2014 ins Rennen, der Bayern-Trainer Hansi Flick noch aus seiner Zeit bei der deutschen Nationalmannschaft kennt.

Hintergrund

Zieler kehrte im Sommer 2019 zu Hannover 96 zurück, nahm dort hinter Michael Esser aber lediglich den Vertreterposten ein. Zielers Vertrag am Maschsee ist noch bis Ende Juni 2023 gültig. Eine Ausstiegsklausel, die dem Vernehmen nach bei 500.000 Euro liegt, existiert laut 96-Boss Martin Kind nicht.

Es liege auch noch nichts Konkretes wegen eines Wechsels vor, meint Hannovers Patriarch gegenüber der NEUEN PRESSE. Intern sei ein möglicher Zieler-Transfer aber schon durchaus thematisiert worden. "Ich bin da ganz gelassen und entspannt", sagt Kind. Dem Bericht zufolge wäre 96 dazu bereit, Zieler ablösefrei ziehen zu lassen.

In Hannover, so heißt es, seien sie froh, dem 32-Jährigen bis zum Ende seines Vertrags nicht das verhältnismäßig hohe Gehalt von 70.000 Euro (840.000 Euro im Jahr) monatlich bezahlen zu müssen.

Bis zum Ende der laufenden Saison ist Zieler an den 1. FC Köln verliehen, der offenbar kein Interesse daran zeigt, eine permanente Zusammenarbeit einzugehen. Zielte vertrat Kölns etatmäßige Nummer 1 in der laufenden Spielzeit erst einmal.

Video zum Thema