Flucht vor De Ligt?

Benjamin Pavard: Gerücht um Bayern-Abgang – Juve und Co. strecken sich

getty benjamin pavard 22070540
Foto: / Getty Images

Der Zugang von Noussair Mazraoui könnte eine Bewegung im Kader des FC Bayern auslösen, mit der keiner so wirklich gerechnet hat. Wie Sky berichtet, regt die neue Situation auf der Rechtsverteidiger-Position bei Benjamin Pavard an, eine Veränderung zu vollziehen.

Der amtierende Fußballweltmeister sieht sich zwar so oder so eher in der Innenverteidigung. Dort soll aber ein positives Gespräch mit Matthijs de Ligt stattgefunden haben, der Pavards Traum von seinem zukünftigen Einsatzgebiet zunichtemachen könnte.

FC Bayern

Atletico Madrid, der FC Chelsea und Juventus Turin sollen sich dem Bericht zufolge mit einem potenziellen Transfer von Pavard beschäftigen. Die Personalie ist jedoch bei keinem der aufgeführten Klubs so konkret, dass ein Abschluss kurz bevor stünde.

Im Austausch zwischen dem FC Bayern und dem Team Pavard soll evaluiert worden sein, dass beide Parteien einem Transfer in den kommenden Wochen nicht ausschließen. Pavards Vertrag in der bayrischen Landeshauptstadt läuft noch bis 2024.