Chelsea :FC Bayern & Callum Hudson-Odoi: Was ist da los?

callum hudson odoi 2020 01 001
Foto: MDI / Shutterstock.com

So viel ist zumindest klar: Der FC Bayern bemüht sich erneut um eine Zusammenarbeit mit Callum Hudson-Odoi. Entsprechend machte auch die BILD-Zeitung in dieser Sache noch mal Druck und behauptete am Donnerstag, die Verhandlungen seien in vollem Gange.

SKY ging sogar noch einen Schritt weiter und verbreitete, dass die Gespräche zwischen dem Münchner Topverein und dem FC Chelsea "sehr, sehr gut" laufen würden und sich tatsächlich ein Wechsel anbahne.

Wenig später setzte der Bezahlsender noch einen drauf und berichtete, es habe "einen Durchbruch in den Gesprächen" gegeben. Demnach soll es eine Leihe plus Kaufverpflichtung für die Bayern im Sommer 2021 geben.

callum hudson odoi 2020 104
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Journalist Simon Johnson, der für das Portal THE ATHLETIC schreibt, schlägt dagegen einen ganz anderen Ton an. Laut dem Reporter würde Hudson-Odoi den momentanen Umständen zufolge bei Chelsea bleiben.

Hintergrund


Daran würde sich auch nichts ändern, es sei denn, der Transfermarkt nehme in den letzten Zügen noch einen dramatischen Verlauf an. Und auch Chelsea will von einer Einigung nichts wissen. Gegenüber SKY dementierten die Londoner einen bevorstehenden Deal mit den Bayern.

"Hudson-Odoi ist dribbelstark, trickreich, hat guten Zug zum Tor und ist ein junger Spieler"

Als Befürworter eines Hudson-Odoi-Deals gilt vor allen Dingen Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic. "Er hat Qualitäten, die zu unserem Spiel passen. Er ist dribbelstark, trickreich, hat guten Zug zum Tor und ist ein junger Spieler, der großes Potenzial besitzt, sich noch weiterzuentwickeln. Hudson-Odoi ist ein Spieler, der uns gut zu Gesicht stehen wird", schwärmte der Münchner Manager bereits im Rahmen des Winter-Trainingslagers 2019 in Doha.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!