Mesut Özil: Berater schießt gegen Hoeneß und Rummenigge

05.06.2022 um 14:22 Uhr - Update: 14:26 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
mesut ozil
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Erkut Sögüt ist gerade auf Promo-Tour für sein Buch "Deadline", indem er das Fußballgeschäft näher beleuchtet. Hauptaugenmerk legt der Autor darin auf die Vetternwirtschaft, die im Business an der Tagesordnung steht. Exemplarisch geht er im Gespräch mit der Daily Mail auf den deutschen Rekordmeister ein.

"Ich werde ihnen dafür ein Beispiel geben: Bayern München, vor nicht allzu langer Zeit, denn Rummenigge ist dort nicht mehr aktiv, und Hoeneß auch nicht", beginnt Sögüt seine Erörterung.

"Der Bruder von Rummenigge ist Fußballagent, der Sohn von Rummenigge, Roman, ist auch Fußballagent." Doch damit nicht genug. "Der Bruder von Hoeneß ist Fußballagent und vor nicht allzu langer Zeit arbeitete Matthias Sammer für den Verein. Sein Sohn ist ebenfalls Fußballagent."

Das fehlende Vitamin B würde es Beratern wie Sögüt schwerer machen, die Belange der eigenen Spieler durchzusetzen. "Du kämpfst gegen jemanden, der ein Familienmitglied im Verein hat, was kannst du tun?", fragte der 41-Jährige abschließend. Die vorgebrachten Vorwürfe sollen laut BILD jedoch nur wenig Substanz besitzen, da keiner der von Sögüt aufgezählten Berater mehr als zwei Nachwuchskicker des FC Bayern vertritt.

Verwendete Quellen: spox.com
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG