FC Bayern :David Alaba und Thiago: Bayern-Boss mit Botschaft an Ex-Münchner

imago david alaba thiago 190821
Foto: Laci Perenyi / imago images
Werbung

"Die Kirschen in Nachbars Garten sind nicht immer besser", erklärte der ehemalige Adidas-Boss im Interview mit dem kicker auf den Hinweis, dass er im Mai 2020 gefragt hatte, warum David Alaba, Thiago Alcantara oder Manuel Neuer den deutschen Rekordmeister verlassen sollten.

Nur noch Manuel Neuer steht von dem genannten Trio an der Säbener Straße unter Vertrag. Thiago ging im Sommer 2020 zum FC Liverpool, obwohl Bayern liebend  gerne mit dem spanischen Edeltechniker verlängert hätte. Alaba wechselte ein Jahr später ablösefrei zu Real Madrid.

Hintergrund

Hainer hätte wohl gerne gesehen, wenn beide Ex-Urgesteine den Bayern bis zu ihrem Karriereende die Treue gehalten hätten. "Die Spitzenspieler verdienen überall sehr gut, aber ein Profi sollte überlegen, wofür er am Ende seiner Karriere stehen will", so der Nachfolger von Uli Hoeneß.

Franz Beckenbauer, Bastian Schweinsteiger oder Philipp Lahm, Thomas Müller und Manuel Neuer hätten "eine Ära geprägt." "Das sind wunderbare Beispiele, über die die Spieler nachdenken sollten."f

Video zum Thema